Stadtteilcafé

Das Thema der Integration ist in der letzten Zeit großer als je zuvor. Oftmals steht man vor dem Problem, wo fange ich für mich an? Was kann die Stadt leisten? Und ist nicht eigentlich der Bund für die Integration zuständig?

In der Tat werden oftmals die integrativen Themen von dem einen zum anderen Fachbereich geschoben, ohne dass gewisse Strategien und Handlungsansätze entstehen können.

Fakt ist, dass das Thema der Integration institutionsübergreifend betrachtet werden muss, es auf der Ebene des Bundes beginnt und vor allem erst in der lokalen Arbeit Früchte tragen kann. Egal ob hauptamtliche oder ehrenamtliche Tätigkeiten, in einer stark zusammenwachsenden Welt bedarf es einer gemeinsamen Arbeit für eine gemeinsame Zukunft.

cake and coffee

Städtische und private Projekte und Maßnahmen zeigen auf, dass alle großen Projekte und Workshops zwar erfolgsversprechend sein können, jedoch das gemeinsame Kaffeetrinken und Kuchen essen in den Pausen einen viel höheren gemeinschaftlichen „Zusammenbringungseffekt“ erzielt, dessen Potenziale genutzt und ausgebaut werden müssen.

Ein Kulturen-Café oder Stadtteilcafé ist hierfür die perfekte Basis. Verschiedene Generationen und Kulturen können an einem gemeinsamen Ort miteinander ins Gespräch kommen. Durch die ehrenamtliche Bewirtung der Bewohnerinnen und Bewohnern, einem kostengünstigen Angebot für Kaffee und Kuchen und verschiedenen Veranstaltungen zu verschiedenen Themen, nimmt die Integration fast von allein seinen Lauf.

Hierbei ist eine lokale Koordinierungsstelle in den ersten Monaten wichtig, damit sich Arbeitsabläufe und Kassenverwaltung einspielen können und den verschiedenen Aktiven die Möglichkeiten dieses Cafés aufgezeigt werden können.
Bei der Organisation der Veranstaltungen ist darauf zu achten, dass von Anfang an alle Beteiligten miteinbezogen werden, da auch hier im Rahmen der Verstetigung, eine selbstständige Struktur aufgebaut und von den Bewohnern selbstständig genutzt wird.

Die Stadtteilagenten stehen Ihnen gerne zur Verfügung sich mit dem Thema eines Stadtteilcafés auseinanderzusetzen, sie zu Unterstützen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und Ihnen einen gemeinsamen Treffpunkt für Jung und Alt aller Kulturen zu schaffen. Geben Sie der Integration eine Chance!