Freizeitbörse

Die Zusammenarbeit in der Stadtentwicklung zieht schon nach kurzer Zeit einen Kreis um einen relativ festen Kern an aktiven Bürgerinnen und Bürgern. Auch verschiedene Aktionen an öffentlichen Plätzen zeigen, dass sich in der Regel dieselben Einwohnenden für bestimmte Inhalte, Feste oder Veranstaltungen interessieren.

Senior adults playing bridge

Vielen Einwohnenden oder neu zugezogenen Bewohnern fehlt es jedoch schwer sich bestehenden Gruppen anzuschließen, sich zu engagieren und vor allem richtig im Stadtteil anzukommen.

Ein wirkungsstarkes Bürgerprojekt in Form einer „Freizeitbörse“ soll helfen, einsame Menschen zusammenzubringen, sie zu Arbeitsgruppen, Vereinen oder anderen Institutionen nach ihren Interessen zu vermitteln, sodass sie schnell und vor allem wohl in ihrem Stadtteil ankommen können. Inwiefern sich Kontakte finden ist völlig offen: gemeinsame Kino- oder Theaterbesuche, sportliche Aktivitäten,  Lesegruppen oder ein gemütliches Kaffeetrinken.

Durch eine stets aktuelle, von aktiven Bewohnern geführt, Datenbank können schnell neue Kontakte geschlossen werden. Durch eine einfache, begleitete, Registrierung werden die Interessen und Hobbies der Bewohnerinnen und Bewohnern aufgenommen und mit den bestehenden abgeglichen. Besteht noch kein „Gegenspieler“, werden die Interessenten informiert, sobald die/der passende Partner/in gefunden wurde.

Der Service ist kostenlos und unverbindlich und wird durch eine feste Gruppe an ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern getragen.

Die Stadtteilagenten stehen Ihnen gerne zur Seite, mit Ihnen und vor allem mit den Bürgerinnen und Bürgern ein solches soziales Projekt zu initiieren und in den ersten Monaten aktiv zu begleiten. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, melden Sie sich einfach bei uns. Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.

Kontakt